Reiseversicherung für den Karibikurlaub: Rund-um-Schutz oder Geldverschwendung?

Vor jedem Urlaub stellt sich die gleiche Frage: Ist eine Reiseversicherung eine sinnvolle Investition? Immerhin belastet auch ein günstiger Karibik Urlaub das Haushaltsbudget, da sollten zusätzliche Kosten geprüft werden. Tatsächlich gibt es die eine Antwort auf diese Frage nicht. Es gibt Vorteile wie Nachteile, die überlegt sein wollen, bevor man vor dem nächsten Trip in die Karibik eine solche Reiseversicherung abschließt.

Eine Reiseversicherung abschließen: Die Vorteile

Diese lassen sich mit einem Satz zusammenfassen: Eine Reiseversicherung verschafft Sicherheit. Mit der passenden Reiseversicherung kann man vor Ort krank werden, ohne fürchten zu müssen, die Behandlung nicht bezahlen zu können. Dies ist gerade in der Karibik mit ihren unterschiedlichen Temperaturen und ihrer fremdartigen Flora und Fauna ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Die Versicherung ermöglicht es einem zudem, ohne finanziellen Verlust auch noch kurzfristig von der Reise zurücktreten zu können. Parallel sorgt sie dafür, dass man im Notfall auch wieder einen sicheren Rücktransport nach Deutschland erhält, wenn unvorhergesehene Dinge passieren. Durch die Versicherung sind sowohl die Anreise als auch die Abreise, sowie der ganze Aufenthalt finanziell abgesichert.

Eine Reiseversicherung abschließen: Die Nachteile

Auch die Nachteile der Versicherung lassen sich mit einem Satz zusammenfassen: Sie kostet Geld – und dies häufig nicht zu knapp. Dabei ist es fraglich, ob man wirklich jeden Schutz benötigt, den die Versicherung bietet, denn viele Menschen haben, freilich ohne es zu ahnen, bereits einen gewissen Schutz. Wer im ADAC Mitglied ist, wird unter bestimmten Umständen von ihnen bis nach Hause gebracht. Die Krankenversicherungen bieten häufig auch Absicherungen für das Ausland an, wobei die Karibik diesbezüglich allerdings noch Entwicklungsland ist, und die Geräteversicherung zahlt auch, wenn das Smartphone im Hotel in der Karibik geklaut wurde.

Fazit: Am besten in den Urlaub mit der passenden Reiseversicherung! Eine Versicherung abzuschließen ist im Prinzip immer sinnvoll, doch nicht jedes Mal muss es das komplette Schutzpaket sein. Es macht Sinn, erst einmal herauszufinden, welchen Schutz man bereits genießt und die Versicherung daran anzupassen.

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

No related posts.

2 Responses to “Reiseversicherung für den Karibikurlaub: Rund-um-Schutz oder Geldverschwendung?”

  1. Katrin sagt:

    Die Frage sollte sich garnicht mehr stellen, ob mit oder ohne Reiseversicherung. Eine solche gehört in jedem Fall dazu. Da sollte niemand am falschen Ende Geld einsparen.

Trackbacks/Pingbacks


Leave a Reply